Kein Weg zurück

Oktober 06, 2022

Putins Rede zur Ankündigung illegaler Annexionen nahm uns mit auf eine atemberaubende Reise in eine alternative Realität und zog seine Anhängerschaft mit in den Abgrund.

Eines der wichtigsten Elemente im kremlfreundlichen Desinformationsökosystem stellte in dieser Woche die Berichterstattung über Putins Rede am 30. September vor dem Abgrund dar. In dieser Rede kündigte er die illegale Annexion der vorübergehend besetzten Gebiete in der Ukraine an und versuchte, die Menschen in Russland gegen den Westen um sich zu scharen, indem er sich der auf Regeln basierenden Ordnung, auf der die westlichen Demokratien beruhen, widersetzte.

Wir von EUvsDisinfo haben die nachstehende Abbildung erstellt, um unseren Leserinnen und Lesern zu helfen, Teile von Putins realitätsfremder Tirade und dem Neusprech des Kremls zu entschlüsseln.

Kein Weg zurück

Verwirren, ablenken und stören

Wie zu erwarten war, haben sich kremlfreundliche Desinformationskanäle und ihre Verstärker erheblich auf die Problematik der Nord-Stream-Gaspipelines konzentriert. Sie haben weiterhin Zweifel gesät und verschiedene Verschwörungstheorien aufgestellt, von denen die meisten stark darauf hindeuten, dass die USA, Polen oder der gesamte Westen aus verschiedenen Gründen schuld sind.

Das allgemeine russische Desinformationskonzept zur Sabotage von Nord Stream ähnelt inzwischen verdächtig dem des tragischen Abschusses von MH17. Damals überschwemmten russische Desinformationskanäle den Informationsraum schnell mit einer Vielzahl an Desinformations- und Verschwörungsnarrativen, die Verwirrung stiften, das Publikum ablenken und die Schuld von sich weisen sollten. Lesen Sie mehr über diese Ähnlichkeiten in unserer jüngsten Analyse und lassen Sie sich auch unseren vollständigen Bericht über die MH17-Desinformation hier nicht entgehen.

Die kremlfreundlichen Propagandisten waren nicht die einzigen, die den Informationsraum verunreinigten; sie erhielten Unterstützung aus China, das für die russische Version der Ereignisse Partei ergriff, während man den USA eine Beteiligung unterstellte.

Gefährliche Sirenengesänge für den „Frieden“

Durch die illegalen Annexionen versucht der Kreml, die Welt von einem Rollentausch zu überzeugen, bei dem seine Desinformation die ukrainischen Streitkräfte als Invasionstruppen und nicht als Befreier darstellt, um den Patriotismus in der russischen Bevölkerung zu stärken und die laufende „Teilmobilmachung“ zu rechtfertigen.

Der Kreml versucht, einen ähnlichen Effekt zu erzielen, indem er Lügen darüber verbreitet, die russischen Streitkräfte würden gegen die kollektive Macht der NATO kämpfen, nicht nur gegen die Ukraine.

Außerdem zielt, nach der Logik des Kremls, das unverantwortliche Gerede über Atomwaffen (siehe ebenso hier) darauf ab, die Ukraine davon abzuhalten, sich das zu holen, was ihnen rechtmäßig zusteht, und den Westen daran zu hindern, die ukrainischen Selbstverteidigungsbemühungen zu unterstützen.

Schließlich wird mit diesen hinterhältigen Manipulationen und kaum verhüllten Drohungen versucht, eine Falle zu stellen, in der ein Frieden zu den Bedingungen des Kremls für weniger aufmerksame Beobachter verlockend klingen könnte.

Besonders dann, wenn man außer Acht lässt, dass Russland als Aggressor in diesem Krieg versucht, die Bedingungen festzulegen und zugleich an den Gebieten festzuhalten, die illegal besetzt wurden – und wenn man über die zahllosen Gräueltaten hinweg sieht, die russische Streitkräfte in den vorübergehend besetzten Gebieten begangen haben, wie in Isjum und anderen Regionen.

FRANKREICH IST MITSCHULDIG AM GENOZID AUF UKRAINISCHEM BODEN – IAEO-EXPERTEN BESTÄTIGEN, DASS DAS ATOMKRAFTWERK IN SAPORISCHSCHJA VON DER UKRAINE ANGEGRIFFEN WIRD – DIE REFERENDEN DES KREMLS IN DER UKRAINE BILDEN NUR EINEN ZWISCHENSCHRITT AUF DEM WEG ZUR ENTNAZIFIZIERUNG

Weitere Nachrichten mit Desinformation


Subscribe to the DISINFO REVIEW

Your weekly update on pro-Kremlin disinformation

No, thank you.