IM GRIFF DER PANIK

Was jedem auffällt, der sich mit kremlnahen Medien beschäftigt, ist ein allgegenwärtiges Gefühl der Angst, Beklemmung, Panik und Sorge … Alles scheint dem Untergang nahe, in die Brüche zu gehen oder aus den Fugen zu geraten. Diese Woche in der Disinformation Review: ein Verzeichnis der größten Ängste des Kreml

BÄREN UND DROGEN UND KLIMAWANDEL

Dieser Herbst war ungewöhnlich „grün“. Im Anschluss an den Klimagipfel in New York vom September versammelten sich in dieser Woche Vertreter von mehr als 200 Ländern in Madrid zur Eröffnung der UN-Klimakonferenz, COP25. Inmitten einer wachsenden Krisenstimmung aufgrund des Klimanotstands verpflichteten sich die anwesenden Länder am Montag auf den Beginn einer „grünen Revolution“ zur Bekämpfung der Erderwärmung.

NEUE FALSCHMELDUNGEN: WAS MACHT IHNEN ANGST?

Nemesis gibt nicht auf: Glaubt man kremlfreundlichen Medien aus Russland, so planen die USA für diese Woche die Übernahme der Region Kaliningrad. Ferner bereiten sie einen Informationsangriff auf Südossetien vor und legen einen Gürtel der Instabilität um Russland.

DER KAMPF GEGEN DEN DESINFORMATIONSVIRUS AKTUELL: GEORGIEN

Diese Woche kommt die Disinformation Review aus Tiflis zu Ihnen; direkt aus Georgien, der Heimat der “ersten Europäer”, einem Land mit sehr alten Traditionen und sehr moderner Architektur, das ein besonders beliebtes Ziel kremlnaher Desinformation ist.

WAS DIESE WOCHE IN DEN KARTEN STEHT

Kartenlegen ist die Idee, aus den Karten zu lesen, was die Zukunft bringt. Die Ähnlichkeit mit traditioneller kremlnaher Desinformation ist groß: Wer Desinformation betreibt, stellt mit haltlosen und vagen Behauptungen Verbindungen her, wo keine sind, und konstruiert aus Zufällen den passenden Hintergrund…

WHATABOUTISMUS IN HÖCHSTFORM

Pädophilie in Finnland. Bürgerkrieg in den USA. Auslöschung von Männern durch den westlichen Feminismus.

Süßes oder Saures: Tricks und Täuschungsmanöver kremlnaher Desinformation

Auch wenn Halloween in Ihrer Heimat vielleicht kein großes Fest ist: Wer hätte keinen Spaß am „Süßes oder Saures“-Wünschen oder an den alten keltischen Traditionen am Vorabend vor Allerheiligen („All Hallows Eve“)?
Für kremlnahe Quellen dagegen ist Halloween nur ein weiteres Zeichen für das Vordringen einer westlichen Kultur, die darauf aus ist, traditionelle christliche Werte zu verdrängen.

ALTER WEIN IN NEUEN FÄSSERN: 6 500 FALSCHMELDUNGEN SPÄTER

Was haben lettische Sprotten mit Russophobie zu tun? Hat Hunter Biden versucht, einen Krieg in der Ukraine anzuzetteln? Welche weiteren „Schätze“ an Desinformation finden sich in der Datenbank EUvsDisinfo? Und was macht man gegen den Brummschädel nach zu viel Desinformation?

Warum haben die kremlfreundlichen Medien Angst vor Greta?

„Ein krankes Mädchen, das nicht nur dumm, sondern auch naiv ist“ und „die Prophetin einer neuen totalitären Bewegung“ – mit diesen Aussagen reagierte das staatlich kontrollierte russische Fernsehen auf Greta Thunberg und ihre Rede vor den Vereinten Nationen in der vergangenen Woche.

Der Kreml liest 1984: Desinformation ist Wahrheit

Die Nachrichtenagentur Sputnik Lettland kommentierte die Resolution des Europäischen Parlaments zur Bedeutung des europäischen Geschichtsbewusstseins für die Zukunft Europas mit einem Zitat aus George Orwells Roman 1984: „Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft“.