EU vs DISINFORMATION – DON’T BE DECEIVED, QUESTION EVEN MORE

Ablenkung statt Dialog

Der Kreml hat die Einladung der Europäischen Union zum Dialog mit einem schamlosen Versuch beantwortet, die Aufmerksamkeit von seinen Verletzungen der internationalen Verpflichtungen Russlands und der eigenen Gesetze abzulenken.

„Nawalnys Jungs und Mamas Revolutionäre“

Alexej Nawalny und die Proteste gegen seine Inhaftierung stehen diese Woche im Mittelpunkt der kremlfreundlichen Desinformationbestrebungen. Ein deutliches Muster ist erkennbar: die Proteste verharmlosen und Nawalnys Ruf schädigen.

„Karthago muss zerstört werden“

Geopolitica.ru ist eine in Russland verwaltete Website, die in mehreren Sprachen veröffentlicht wird, um ein internationales Publikum zu erreichen. Eine Fallstudie über die italienische Ausgabe zeigt die Mittel und Methoden der kremlfreundlichen Desinformationsanstrengungen.

30 Jahre „Farbrevolutionen“

Der Geschichtsrevisionismus erfährt eine Modernisierung, da die kremlfreundlichen Medien die Ereignisse vom 13. Januar 1991 in Vilnius als „Farbrevolution“ bezeichnen

Was ist im Jahr 2020 passiert?

Das Jahr 2020 hielt zahlreiche Herausforderungen für uns bereit – und damit auch eine Vielzahl an Desinformationen. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten auf EUvsDisinfo beobachteten Trends.

Kremlfreundliche Medien als Marketing-Tool: Werbung für den Impfstoff Sputnik V in Lateinamerika

„Beim guten Marketing geht es nicht mehr um die Dinge, die man herstellt, sondern um die Geschichten, die man erzählt“, sagen die Marketing-Gurus und die kremlfreundlichen Medien nehmen diesen Leitsatz ernst. Die Anpreisung des Sputnik-V-Impfstoffs auf den globalen Märkten läuft auf Hochtouren, wobei vor allem das spanischsprachige Publikum in Lateinamerika anvisiert wird.

EAD-SONDERBERICHT, UPDATE: Kurzbewertung der Narrative und Desinformation zur COVID-19-Pandemie (AKTUALISIERUNG: MAI BIS NOVEMBER)

  Zusammenfassung Seit dem letzten Sonderbericht sind die mit COVID-19 im Zusammenhang stehenden Mis- und Desinformationen im Internet zurückgegangen. Der Fokus liegt inzwischen auf Impfstoffen, wie aus mehreren Analysen von Tausenden verfügbaren Faktenprüfungen seit Beginn der Pandemie hervorgeht. Die Verbreitung und Reichweite von Mis- und Desinformationen im Internet ist nach wie vor besorgniserregend hoch. Ein […]